Ratten einfangen

So ziemlich jeder kommt wohl leider früher oder später in die Situation, dass eine Ratte aus dem Käfig/dem Auslauf ausbricht. Dann ist guter Rat wie man sie findet bzw. fängt teuer.

Zuerst wären da wohl die Situationen:

1. Ratte bricht aus dem Käfig/Auslauf aus, und man weiß wo sie sich aufhält (zumindest in welchem Zimmer).
2. Ratte bricht aus dem Käfig aus, man weiß aber nicht in welchem Zimmer sie sich aufhält.

Wie fängt man sie?

Um raus zu finden, in welchem Zimmer sich „der Flüchtling“ überhaupt befindet, kann man Mehl ausstreuen und mittig Futter/Wasser bieten (in jedem Zimmer), die Türen verschließen und nach ein paar Std./einer Nacht prüfen, in welchem Zimmer sie sich aufhält. Sie wird früher oder später das Fressen finden, und durch das Mehl sieht man dann die Pfotenabdrücke. Sofern möglich alles vom Strom nehmen, was nicht zwingend benötigt wird, um das Risiko zu mindern, falls sie ein Kabel annagt. Fenster verschließen!

Wenn das geklärt ist:

Sofern man weiß in welchem Zimmer sie sich aufhält, sucht man unter/hinter jedem Möbelstück. Ist sie dort nicht, versperrt man aber jeden Zugang drunter/dahinter, damit sie bei evtl. weiterer Flucht sich nicht dorthin verkriechen kann.

Hat man die Ratte gefunden, doch sie sitzt an einer schwer zugänglichen Stelle (hinter einer Schrankwand/in einem Möbelstück), hilft u.U. ein zutraulicher entspannter „Zimmergenosse“ von ihr sie aus ihrem Versteck zu locken oder mit etwas Fressbarem, dem sie nicht widerstehen kann (Vitaminpaste, etc.) oder einem Rohr/Karton oder was auch immer ihr sehr vertraut ist, und in das sie kriechen kann.

Sollte sie im Zimmer „Fangen“ spielen, könnte man versuchen sie in das Freilaufgehege (sofern vorhanden) zu treiben oder mit Kartons/Pappe entsprechende Bereiche „zu bauen“. Oder man stellt einen großen Karton mit Schredder, etc. (am besten „stinkig“ aus dem Käfig) auf und hofft/wartet, dass sie dort rein geht.

Falls der Käfig im Zimmer steht, kann man bei diesem auch die Tür auflassen und hoffen/warten, dass das Heimweh die Ratte „nach Hause“ treibt. Die Rudelkollegen könnte man in der Zeit in den Auslauf setzen, damit sie nicht die Gunst der offenen Tür nutzen und auch auf Erkundungstour gehen.

Nicht hektisch werden, auch wenn es schwer fällt – das wirkt sich auf die Situation nur negativ aus !