Trinkflasche/Wassernapf

Oft wird die Frage gestellt, ob ein Wassernapf oder eine Trinkflasche/Nippeltränke besser sind.

Wasser nur über Näpfe zu bieten hat mehr Nachteile wie Vorteile. Zwar mag es für die Ratten ein Spaß sein mal baden zu können, sich mit allen Vieren rein zu stellen, doch ist das Wasser im Napf schnell dreckig. Meist werden dann noch Streu oder Zeitung in den Napf geworfen, sodass es spätestens dann nicht mehr trinkbar ist.

Dazu kommt, dass das Wasser im Napf gerade im Sommer schnell mal verdunstet. Wenn man dann z.B. über Nacht weg ist, ist nicht gewährleistet, dass die Tiere genug Wasser haben.

Tränken haben den Vorteil, dass man ohne Platzprobleme leicht mehrere am Käfig befestigen kann, sodass ausreichend Trinkmöglichkeiten für alle Rudelmitglieder zur Verfügung stehen. Das Wasser kann nicht verdunsten oder verdreckt werden, und man kann ruhigen Gewissens über Nacht weg fahren kann.

Manche nervt das „klack, klack“ der Kugeltränken. Hier ein kleiner Hinweis: Vakuum-Tränken sind leise und haben keine nervige Kugel 😉

Tränken und Näpfe parallel den Ratten zur Verfügung zu stellen bietet Spaß und Trinkmöglichkeiten in einem und stellt einen Mittelweg dar für alle, die gerne auch Wassernäpfe bieten möchten, aber dennoch die Wasserversorgung gewährleistet wissen möchten.

Stellt man Näpfe zur Verfügung, sollten diese nicht zu nah am Trockenfutternapf stehen. Da das sonst schnell mal feucht und ungenießbar wird.

 

Die Tränken kann man wie folgt reinigen:

Kukis/Gebissreiniger, einweichen lassen und schrubben (Flaschenbürste)
Spülmaschinentabs, einweichen lassen und schrubben (Flaschenbürste, hinterher aber gut ausspülen)
Reis in die Tränke geben und schütteln
in Spüli-Wasser schrubben (Flaschenbürste)
Backpulver, sprudeln lassen und schrubben (Flaschenbürste)

Die Trinkröhrchen kann man gut mit Ohrstäbchen oder Pfeifenreinigern säubern (von beiden Seiten).